AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

EnTeBe – Energie-& Telekommuniaktionsberatung UG (haftungsbeschränkt) für die Vermittlung von Energie & Telekommunikations Lieferungsverträgen, sowie der Produktvertrieb des gleichen Marktsegments (AGB)

§ 1 Anwendungsbereich

1.1 Die AGB gelten für die Vermittlung von Energielieferungsverträgen und werden zwischen dem Nutzer bzw. Kunden (im Folgenden: „ Nutzer“) und dessen Betreiber, der EnTeBe – Energie-& Telekommunikationsberatung (im Folgenden: „EnTeBe“) vereinbart. Alternativ bieten die Vertriebsbeauftragten von EnTeBe den Abschluss eines Vermittlungsvertrages zwischen ihren Kunden und EnTeBe an. Soweit im Folgenden nicht ausdrücklich benannt, sind mit dem Begriff „Nutzer“ auch diese Kunden bezeichnet.

1.2 Soweit verfügbar, werden dem Nutzer Vertragsvordrucke der Energie-oder Telekommunikationsversorger elektronisch per Download-Dokument bereitgestellt bzw. auf Wunsch per Fax oder per Post zugesendet. In der Bereitstellung oder Übersendung dieser Vordrucke für den Nutzer durch EnTeBe liegt kein bindendes Angebot des Energie-oder Telekommunikationsversorgers.

1.3 Einzelne Energie-oder Telekommunikationsversorger bieten alternativ den Online- Abschluss von Verträgen an. Dazu erhebt entweder EnTeBe die Daten des Nutzers und leitet diese nach Bestätigung der Eingaben durch den Nutzer an den gewählten Energie-oder Telekommunikationsversorger weiter oder der Nutzer wird direkt auf die Internetseiten des jeweiligen Energie-oder Telekommunikationsversorgers geleitet und meldet sich bei diesem selbst online an.

1.4 Zum Abschluss des Vermittlungsvertrages gibt der Nutzer die erforderlichen Daten auf den entsprechenden Internetseiten ein bzw. gibt der Kunde dem Vertriebspartner diese Daten zur

Eingabe in das Online-Erfassungssystem von EnTeBe bekannt. Nach Bestätigung durch den Nutzer (durch den Kunden gegenüber dem Vertriebspartner) werden die Daten an EnTeBe übertragen. Sofern der Nutzer in seinem Antrag eine gültige E-Mail-Adresse angegeben hat, kommt der Vermittlungsvertrag zwischen dem Nutzer und EnTeBe mit Zugang der elektronischen Annahmebestätigung von EnTeBe zustande. Andernfalls kommt der Vermittlungsvertrag mit

Ausführung der Vermittlung durch EnTeBe zustande, der Nutzer verzichtet in diesem Fall auf Übersendung einer Annahmeerklärung.

1.5 EnTeBe übermittelt den Online-Antrag bzw. übersendet den ausgefüllten und unterschriebenen Vordruck an den vom Nutzer gewählten Energie-oder Telekommunikationsversorger. Diese Übermittlung bzw.Übersendung stellt ein verbindliches Angebot des Nutzers auf Abschluss eines Energielieferungsvertrags dar, das der

Energie-oder Telekommunikationsversorger ggf. annimmt. Der Energielieferungsvertrag kommt ggf. zwischen dem Nutzer und dem Energie-oder Telekommunikationsversorger zustande. EnTeBe ist weder Vertreter eines Energie-oder Telekommunikationsversorgers, noch Vertragspartei des Energielieferungsvertrages, sondern stellt lediglich Informationenzur Verfügung, die sie von Energie-oder Telekommunikationsversorgern oder sonstigen Dritten erhält. EnTeBe haftet nicht für das zustandekommen eines Energielieferungsvertrages als solches oder zu den imVordruck genannten bzw. im Falle des Online-Abschlusses zu den auf der Internetseite genannten Bedingungen.

1.6 Als Vermittler ist EnTeBe nicht Adressat eines in Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechtes erfolgenden Widerrufs des Energielieferungsvertrages. Der Widerruf des Energielieferungsvertrages ist ausschließlich an den jeweiligen Energie-oder Telekommunikationsversorger zu richten.

§ 2 Urheber- und Kennzeichenrechte

Soweit nicht von EnTeBe vorher ausdrücklich schriftlich gestattet, ist das Kopieren, Weitergeben, Senden oder Veröffentlichen der bereitgestellten Daten unzulässig. Ebenfalls nicht erlaubt ist eine kommerzielle Nutzung der Daten. Sollte eine kommerzielle Nutzung gewünscht werden, ist eine separate Vereinbarung zwischen dem Nutzer und EnTeBe zu schließen.

§ 3 Datenschutz

3.1 Für EnTeBe ist der Schutz der personenbezogenen Daten seiner Nutzer ein besonderes Anliegen. Um ihre vielfältigen Dienstleistungen kundenorientiert und sachgerecht erbringen zu können, erhebt und verwendet EnTeBe Daten des Nutzers im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und wie nachfolgend beschrieben. Stand: Februar 2012
3.2 EnTeBe verarbeitet und nutzt die bei Vertragsschluss erhobenen Daten, die zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung erforderlich sind, sowie die vom Nutzer freiwillig gemachten Angaben. Hierzu gehören die Anrede, Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und/oder EMail-Adresse, Daten zur Zahlungsabwicklung und Informationen über den vom Nutzer gewählten Tarif.

3.3 Zur Prüfung des Antrags und ggf. anschließender Durchführung und Abrechnung des vom Nutzer gewünschten Energielieferungsvertrages übermittelt EnTeBe die Daten des Nutzers an den von ihm

ausgewählten Energie-oder Telekommunikationsversorger. Sofern der Nutzer seinen Antrag über

einen Vertriebsbeauftragten von EnTeBe stellt, erhalten der Vertriebsbeauftragte sowie, falls dieser einem Vertriebsverbund angeschlossen ist, ggf. seine Dachorganisation, zu Zwecken der

Kundenbetreuung sowie zur Abrechnung von Vertriebsprovisionen Zugang zu den Nutzerdaten im Rahmen des EnTeBe-Kundenadministrationssystems. Für weitere Informationen dazu, ob der

vom Nutzer gewählte Vertriebsbeauftragte einem solchen Verbund angeschlossen ist, kann sich der Nutzer jederzeit an EnTeBe oder dessen Datenschutzbeauftragten unter den unten angegebenen Adressen wenden.

3.4 Sofern der Nutzer eingewilligt hat, verwendet die EnTeBe seine E-Mail Adresse, um ihn über ähnliche Dienste von EnTeBe mittels elektronischer Post zu informieren. Hat der Nutzer darüber hinaus separat eingewilligt, auch telefonisch beraten zu werden, verwendet EnTeBe seine entsprechenden Daten auch zu seiner telefonischen Kundenberatung durch EnTeBe oder ihre im Einzelfall tätigen Vertriebsbeauftragten. Jede dieser Einwilligungen kann der Nutzer jederzeit gegenüber der EnTeBe unter der unten angegebenen Anschrift widerrufen.

3.5 Im Falle einer Umstrukturierung von EnTeBe bezieht sich die Einwilligung zur Verwendung der Daten auch auf das Unternehmen, auf das die Kundenbeziehungen übertragen werden. Für diesen Fall wird der Nutzer über die Umstrukturierung und über sein jederzeitiges Recht zum Widerruf seiner Einwilligung schriftlich oder bei erteilter Einwilligung in elektronischer Form informiert.
3.6 Die Verwendung der Nutzerdaten für Beratung und Werbung unterbleibt, wenn der Nutzer seine Einwilligung gegenüber EnTeBe unter der unten angegebenen Anschrift widerruft. Der Widerruf kann auch auf einzelne Kontaktwege beschränkt werden. Dort kann der Nutzer auch jederzeit kostenlos Auskunft über Umfang, Herkunft und Empfänger seiner gespeicherten Daten erhalten und die Berichtigung, Sperrung und/oder Löschung seiner Daten verlangen. Soweit die Löschung von Daten der EnTeBe die Erbringung ihrer Dienstleistung unmöglich macht, hat sie ein außerordentliches Kündigungsrecht.

3.7 Eine Weitergabe zu anderen Zwecken oder an andere Dritte erfolgt nicht, es sei denn EnTeBe ist aufgrund gesetzlicher Bestimmungen hierzu verpflichtet.

§ 4 Haftungsbeschränkung

4.1 EnTeBe leistet Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur in folgendem Umfang:

  1. a) Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in voller Höhe;
  2. b) bei leichter Fahrlässigkeit nur bei Verletzung einer vertragswesentlichen

Pflicht (Kardinalpflicht), und zwar begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden.

4.2 Die gesetzliche Haftung bei Körper- und Personenschäden, aus einer übernommenen Garantie sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 5 Sonstiges

5.1 Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile dieser Klauseln nicht.

5.2 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

5.3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland, so ist Wuppertal ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten.

Stand 2016